Eiskaffee: die köstlichste Erfrischung

Veronika, der Lenz ist da! Endlich locken uns die Temperaturen ins Freie, erleben wir die Frühlingssonne im Grünen und genießen einen Frühlingskaffee. Wenn die ersten Sonnenstrahlen auf die Haut scheinen und die Temperatur allmählich bis auf 20 Grad klettert, ist ein heißer Kaffee nicht unbedingt ideal. Denken Sie nicht auch schon an einen herrlichen Sommer, obwohl der Frühling gerade erst ins Land zieht. Und was könnte besser als ein Eiskaffee zu solch herrlichen Temperaturen passen?

Andere dagegen denken, dass Kaffee nun einmal ein Heißgetränk ist. Heißer Kaffee wird schon seit dem fünfzehnten Jahrhundert getrunken, während Eiskaffee noch relativ neu ist. Es wird behauptet, dass heißer Kaffee das Lieblingsgetränk der Babyboomer sei. Eiskaffee dagegen ist der absolute Renner bei der heutigen Generation der Zwanzigjährigen. Dem Eiskaffee scheint also die Zukunft zu gehören.

Die Geschichte des Eiskaffees

Für den ersten Eiskaffee müssen wir in das Jahr 1840 nach Algerien. Der erste Eiskaffee wurde Mazagran (oder Masagran) genannt. Das war ein kaltes und süßes Kaffeegetränk, das von der französischen Armee während der Schlacht von Mazagran erfunden wurde. Zu dieser Zeit kämpfte die französische Armee im Rahmen der 17-jährigen Eroberung Algeriens gegen arabische und berberische Kräfte.

Als ihnen die Milch ausging, fügten sie ihrem Kaffee Wasser hinzu und beschlossen, ihn kalt zu trinken, um die Hitze zu bekämpfen. Auch anderen Soldaten in der Nähe von Mazagran wurde eine ähnliche Art von Kaffee serviert, der aus mit Kaffeesirup vermischtem Wasser gemacht wurde. Das war die Geburtsstunde des Eiskaffees.

Nach ihrer Rückkehr nach Paris schlugen Mazagrans Soldaten den Besitzern von Cafés vor, ihren Kunden diese neue Kaffeespezialität zu servieren. Dieser Kaffee sollte in einem hohen Glas serviert werden. Von da an wurde dieses Kaffeegetränk offiziell Mazagran genannt.

Der Eiskaffee, wie wir ihn heute kennen, besteht meist aus Espresso, Filterkaffee oder Kaffeesirup, zu dem Eiswürfel und Milch gegeben werden. Der Siegeszug des Eiskaffees begann 1995, als Starbucks den Frappuccino, Frappe (in Eis gekühlt) + Cappuccino einführte.

Warum ein Eiskaffee?

Einen Eiskaffee zu trinken, ist im Vergleich zu heißem Kaffee eine echte Erfrischung. Nie werden Sie sich die Zunge an diesem verdammt heißen Kaffee verbrennen, sodass alles, was Sie danach in der Woche zu sich nehmen, ein wenig komisch schmeckt. Sie brauchen auch nicht eine Weile zu warten, bis der Kaffee eine trinkbare Temperatur erreicht hat, sondern können ihn sofort genießen.

Ganz besonders ärgerlich an heißem Kaffee ist, dass er, wenn man ihn nicht relativ schnell trinkt, nicht erst eine Weile lauwarm bleibt, sondern gleich kalt wird. Es kann Ihnen höchstens passieren, dass Ihr Eiskaffee durch die Witterung lauwarm wird, aber das ist ja überhaupt nicht schlimm. Der Eiskaffee schmeckt dann schließlich genauso herrlich, als wenn er eiskalt ist. Heißer Kaffee jedoch, der kalt geworden ist – das ist eine ganz andere Geschichte.

Eiskaffee, ganz besonders kalt gebrühter Kaffee, enthält weniger Säure als heißer. Beim kalten Aufbrühen enthält der Kaffee sogar bis zu 67 % weniger Säure als heißer Kaffee. Und das ist gut für Ihren Magen und Ihre Zähne. Der Säuregrad im Kaffee bewirkt den bitteren Geschmack, sodass Eiskaffee nicht nur gesünder, sondern auch schmackhafter ist als heißer Kaffee.

Ob mit gesalzenem Karamell, Erdbeere oder Vanille - Sie können Ihren Eiskaffee genießen, wie Sie wollen. Lieben Sie den reinen Geschmack von Kaffee ganz besonders, sollten Sie sich für einen einfachen Eiskaffee entscheiden. Möchten Sie einmal etwas ganz anderes ausprobieren? Probieren Sie dann einen Joghurt-Eiskaffee, einen Oreo-Eiskaffee oder einen Baileys-Eiskaffee. Wir wünschen Ihnen ein herrliches Kaffeeerlebnis!

Die köstlichsten Eiskaffees

Eiskaffee

Einen Eiskaffee zu machen, ist keine Zauberei. Mit den richtigen Zutaten genießen Sie schon nach wenigen Minuten einen erfrischenden Eiskaffee. Mit diesem Rezept ist es ganz einfach.

Frappuccino Karamell

Kaffee und Karamell – was könnte besser zusammenpassen? Unserer Meinung nach ist das die perfekte Kombination. Deshalb haben wir dieses Rezept für einen köstlichen Frappuccino Karamell für Sie.

Cookie Dough Iced Coffee

Ein Keks zum Kaffee – wer mag das nicht? Da hätten wir etwas für Sie: einen Keks in Ihrem Kaffee! Mit diesem einfachen Rezept bereiten Sie im Handumdrehen einen köstlichen Cookie Dough Iced Coffee zu.

Teilen:

Scroll to top