Die 6 größten Fehler, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie Ihre Haare föhnen

Haartrockner

Ihre Haare mit einem Föhn zu trocknen, klingt so einfach – und ist es eigentlich auch. Allerdings können Sie beim Trocknen Ihrer Haare viele Fehler machen. Bevor Sie Ihre Haare föhnen, sollten Sie darauf achten, dass Sie die richtigen Produkte und einen guten Haartrockner verwenden. Was kann denn alles schiefgehen? Wir haben uns für Sie informiert.

1. Sie verwenden nicht die richtigen Produkte

Langes, kurzes, dickes, feines Haar... jeder Haartyp hat seine eigenen Bedürfnisse, vor allem, wenn Sie ein bestimmtes Styling-Ergebnis erzielen wollen. Möchten Sie glatt gestylt aussehen oder wollen Sie Ihrem Haar mehr Volumen verleihen? Je nach Ihren persönlichen Wünschen sollten Sie Ihr Haar vor dem Stylen mit den entsprechenden Produkten vorbereiten. Feines Haar braucht zum Beispiel leichte Produkte. Vermeiden Sie Öle und entscheiden Sie sich für Produkte, die Ihrem Haar mehr Textur verleihen, z. B. für einen Schaumfestiger.

Dickes Haar hat andere Bedürfnisse. Dann ist es wichtig, dickes Haar mit feuchtigkeitsspendenden Produkten zu pflegen, z. B. mit einem Öl. Dickes Haar ist besser für schwerere Föhnprodukte geeignet, ohne dass es zu schwer wird. Wir empfehlen Ihnen, immer ein Hitzeschutzmittel zu verwenden, egal ob Sie dickes, feines, kurzes oder langes Haar haben.

2. Ihre Haare sofort nach dem Duschen föhnen

Kennen Sie das? Sie stehen unter der Dusche, müssen dann Ihr Outfit zusammensuchen, frühstücken, Brote für die Kinder (oder sich selbst) schmieren und dann los zur Arbeit. Da fehlt einem die Zeit, sich die Haare sorgfältig zu trocknen. Also tupfen Sie sich die Haare schnell trocken und schnappen sich den Föhn, damit die Haare schnell trocken sind.

Es dürfte niemanden überraschen, dass das nicht die schonendste Methode ist, sich die Haare zu trocknen. Viel besser ist es, Ihre Haare mit den Fingern zu entwirren und in ein Handtuch zu wickeln, das Sie dann wie einen Turban befestigen. Jetzt frühstücken Sie erst einmal und lassen das Handtuch den größten Teil des Wassers aufnehmen. Dann verläuft das Föhnen viel schneller, sodass Ihre Haare weniger Hitze ausgesetzt werden. Perfekt also, um Ihre Haare weniger zu belasten.

3. Das Haar nicht in Partien aufteilen

Wenn Sie Ihr Haar trocknen, muss es oft schnell gehen. Deshalb trocknen viele ihr Haar, ohne es in Partien zu unterteilen. Ihre Haare einfach drauflos zu föhnen, ist alles andere als ideal für ein hervorragendes Styling. Es ist besser, Ihr Haar in Partien zu unterteilen und dann abschnittsweise zu trocknen.

Scheiteln Sie Ihre Haare z. B. an der Krone. Stecken Sie den oberen Teil Ihres Haares oben am Kopf fest, sodass Sie den unteren Teil des Haares trocknen können. Auf diese Weise trocknen Sie das Haar vom Ansatz her, sodass es mehr Volumen bekommt.

4. Zu heiß föhnen

Stellen Sie den Haartrockner immer auf die höchste Heizstufe, weil Sie es eilig haben und denken, dass der Hitzeschutz doch wirkt? Das ist wirklich keine gute Idee. Diese extreme Hitze trocknet Ihr Haar aus und schädigt dessen Struktur. Es ist besser, die Haare nur kurz bei niedriger Temperatur zu föhnen.

5. Die falsche Bürste benutzen

Eine Büste ist doch eine Bürste, könnte man meinen. Stimmt leider nicht. Welche Bürste Sie benutzen, ist von entscheidender Bedeutung. Natürlich gibt es nicht nur eine Art von Bürste, die Sie zum Trocknen Ihrer Haare verwenden sollten. Jede Bürste hat eine andere Funktion.

Eine Skelettbürste verleiht zum Beispiel dem Haaransatz mehr Volumen. Wenn Sie eine Rundbürste benutzen, entscheiden Sie sich für Volumen und einen echten Boost. Die Paddelbürste ist perfekt zum Trocknen von feinem und mittellangem Haar geeignet und verleiht Ihrem Haar einen glatten Look. Für welche Bürste entscheiden Sie sich?

6. Sie reinigen Ihren Haartrockner nicht

Stellen Sie sicher, dass Ihr Haartrockner sauber ist, bevor Sie ihn verwenden. Wie geht das? Viele moderne Haartrockner haben eine abnehmbare Rückseite, sodass Sie Flusen und Schmutz entfernen können. Auch der Solis Swiss Perfection hat einen abnehmbaren Haarfilter, der leicht zu reinigen ist, sodass der Luftstrom und die Hygiene gewährleistet sind. Wenn Sie den Haartrockner nicht regelmäßig reinigen, steigt die Gefahr einer Überhitzung.

Sie suchen einen Haartrockner, mit dem Sie Ihr Haar mühelos trocknen? Sehen Sie sich auf unserer Website doch einmal die Solis Haartrockner an.

Quellen:

It’s a 10 Haircare
Schwarzkopf
Business Insider

Teilen:

Scroll to top