Heute ist der sogenannte Blue Monday. Dieser Tag gilt weltweit als der deprimierendste Tag des Jahres. Warum eigentlich? Diese Feststellung beruht auf einer Kombination von Faktoren: Die Nächte sind lang, die Tage kurz, das Wetter macht missmutig, der nächste Urlaub ist noch weit weg und das letzte Wochenende ist gerade erst vorbei. Ausserdem haben viele von uns gute Vorsätze gehabt, die sich doch wieder zerschlagen haben. Also: nicht unbedingt ein Tag, der Freude zu bieten scheint.

Blue Monday geht auf eine Initiative von Cliff Arnall im Jahr 2005 zurück. Er entwickelte eine Formel, mit der er den deprimierendsten Tag des Jahres ermitteln wollte. Wichtige Faktoren in seiner Berechnung waren: das Wetter, die getätigten Ausgaben, das Monatsgehalt, die Zeit seit Weihnachten, die Zeit seit dem Scheitern der guten Vorsätze, die geringe Motivation und das Gefühl, dass etwas passieren muss. Und so kam er auf den Blue Monday, den dritten Montag im Januar.

Andere dagegen sind der Ansicht, dass so etwas wie der Blue Monday nur ein Hirngespinst sei. Es liege nämlich kein psychologischer Beweis dafür vor, dass man sich gerade dann so trübsinnig, so schlecht – so blue – fühle. Allerdings wird vorgebracht, dass es wohl so etwas wie einen „Januar-Blues“ gebe. Das liege vor allem daran, dass ein neues Jahr angebrochen ist, und man viel geplant hat, um das eigene Leben zu verbessern. Wenn nicht alles nach Wunsch verläuft, kann das Gefühle der Unzulänglichkeit hervorrufen, sodass man sich im Januar alles andere als zufrieden und wohl in seiner Haut fühlt.

Was ist, wenn Sie sich heute gerade schlecht fühlen oder tatsächlich unter der Januardepressionen leiden? Wir haben 5 Tipps für Sie zusammengestellt, um Ihnen an diesem Tag extra Power zu verleihen.

1. Gehen Sie ins Freie

Es mag zwar einfach klingen, aber die Natur tut uns Menschen einfach gut. Auch wenn es kalt oder trübe sein mag – das sollten Sie einfach ignorieren. Ziehen Sie sich warm an und machen Sie mindestens eine halbe Stunde einen Spaziergang. Das ist gut fürs Gemüt. Draussen zu sein, hilft Ihnen, sich nicht mehr so schlecht zu fühlen, lindert Angstzustände und leichte Depressionen. Ausserdem hilft es Ihnen hervorragend, den Kopf frei zu bekommen.

2. Bleiben Sie mit anderen in Kontakt

Im Jahr 2002 wurde von Ed Diener und Martin Seligman eine Studie über Unterschiede beim Glücksgefühl durchgeführt. In dieser Studie wurde festgestellt, dass die glücklichsten Menschen sehr sozial sind. Alle Teilnehmenden hatten ein intensives Band mit Freunden und Verwandten. Wir alle sehnen uns nach Zeit mit der Familie oder einem entspannten Tag mit Freunden, aber gerade in dieser Zeit ist das schwierig. Trotz Corona bieten sich dank der Technologie viele Möglichkeiten, wie Sie mit Freunden und Verwandten in Kontakt bleiben können. Seien Sie kreativ: Planen Sie Videoanrufe mit Ihren Freunden oder besuchen Sie Ihren Verwandten auf ein Schwatz am Balkonfenster oder legen Ihnen eine Überraschung in den Briefkasten.

3. Kaffee

Eine herrliche Tasse Kaffee, das macht uns alle glücklich, nicht wahr? Natürlich! Schon vor einigen Jahren wurde entdeckt, dass Kaffee die Ausschüttung von Dopamin im Gehirn anregt, und das wiederum bewirkt ein euphorisches, also ein Glücksgefühl. Darüber hinaus führte die Harvard School of Public Health eine Studie durch, die ergab, dass Kaffee einen Beitrag dazu leisten kann, Ihr Leben positiver zu gestalten. Es wurde sogar ein Zusammenhang zwischen dem Konsum von Koffein und niedrigeren Selbstmordraten festgestellt, und zudem nachgewiesen, dass Koffein die gleiche Wirkung wie ein mildes Antidepressivum haben kann.

Möchten Sie eine frische Tasse Kaffee geniessen? Dann ist die SOLIS Barista Perfetta Plus genau das Richtige für Sie: In nur 40 Sekunden betriebsbereit bereitet die halbautomatische Siebträgermaschine mit zeitlosem Design Ihren Kaffee wie vom Barista zu. Mit dem umfassenden mitgelieferten Accessoire werden Sie vielleicht schon bald selbst zum Barista (einwandige Siebe für 1 und 2 Tassen, doppelwandige Siebe für 1 und 2 Tassen, Sieb für kompakte 44 mm Pods, Aluminium-Tamper, Edelstahl-Milchkanne, Dosierlöffel, BRITA INTENZA Wasserfilterkartusche, Wasserhärte-Teststreifen sowie Reinigungsutensilien). Erleben Sie Kaffee in bester Qualität.

4. Nehmen Sie sich Zeit für sich selbst

Dies scheint im Widerspruch zu unserem zweiten Tipp zu stehen, aber ausser der Zeit, die Sie mit anderen verbringen, sollten Sie sich auch Zeit für sich selbst gönnen. Ob Sie es mit Yoga und Meditation versuchen, ein Buch lesen, sich eine köstliche, gesunde Mahlzeit kochen oder in der Badewanne entspannen – sich Zeit für sich selbst zu nehmen, schafft Ruhe, und zwar sowohl körperlich als auch geistig. Machen Sie genau das, wonach Ihnen der Sinn steht! Ihr Körper und Ihr Geist werden es Ihnen danken.

Etwas anderes, das Sie einmal versuchen können: die eigene Komfortzone verlassen oder etwas Neues entdecken. Wie wär‘s mit einem neuen Look? Oder versuchen Sie sich einmal in einem neuen Bereich, mit einem neuen Hobby! Oder stellen Sie sich einer Herausforderung beim Sport, z. B. Karate oder Klettern. Oder kochen Sie eine umfängliche Mahlzeit aus einem Kochbuch, etwas was Sie noch nie gemacht haben; das ist auch gut für den kreativen Teil im Gehirn.

Haben Sie Lust eine gesunde Mahlzeit zuzubereiten? Dann braten oder grillen Sie Ihr Fleisch und Gemüse zum Beispiel mit dem SOLIS Deli Grill – denn dann benötigen Sie weder Butter noch Öl für die Zubereitung.

5. Vorfreude ist die schönste Freude

Es ist wichtig, dass man etwas hat, auf das man hinarbeiten oder sich freuen kann. Ob das ein Urlaub ist, eine mögliche Beförderung oder ein persönliches Ziel, das Sie erreichen wollen. In dieser Corona-Zeit ist es nicht ganz einfach, etwas zu finden, auf das man sich freuen kann, aber gerade jetzt ist es wichtig, Tage oder Ziele zu haben, die die Vorfreude wecken, etwas, das einen begeistert.

Denken Sie klein! Jetzt Last-Minute-Skiferien zu buchen, ist wohl nicht einmal mehr möglich und einen schönen Strandurlaub im September zu planen, ist sicherlich verfrüht. Da ist es viel besser, sich zu überlegen, was derzeit möglich ist. Warum in die Ferne schweifen? Haben Sie schon einmal an einen Urlaub im eigenen Land gedacht? Mieten Sie ein Ferienhaus im Herzen der Natur. Oder planen Sie fixe Tage ein, wo Sie Ihrem Hobby nachgehen, planen Sie beispielsweise jeden Samstagabend einen neuen kulinarischen Essensausflug in ein anderes Land!

Wir hoffen, dass der Blue Monday mit diesen Tipps ein bisschen weniger blue, sondern sogar bright wird. Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren Montag.

Quellen:

Metro
Independent
The Week
Daily Mail
Holmes Place
Death Wish Coffee