Grillen wie ein Profi: Mit diesen 7 Tipps werden Sie zum Grillmeister!

Sie haben einen Grillabend geplant. Sie zünden den Grill an, legen Fleisch, Fisch und Gemüse direkt auf den Grill und wenden alles regelmäßig, bis es gar ist. Sie legen das Grillgut auf den Teller, nehmen sich etwas Brot und eine Sauce und genießen, was Sie zubereitet haben. Dann wird alles ein paar Mal wiederholt, bis alle genug gegessen haben.

Das ist die einfache Methode. Natürlich ist an dieser Art des Grillens nichts auszusetzen, denn das Gegrillte schmeckt immer lecker und man kann kaum etwas falsch machen. Sie können Ihre Grillkünste aber auch auf einem (noch) höheren Niveau unter Beweis stellen. Wie das geht? Wir haben 7 Tipps für Sie, damit Ihr Grillabend ein noch größerer Erfolg wird.

1. Machen Sie Ihre eigenen Burger

Selbstgemachte Hamburger schmecken besser. Das ist sogar dann der Fall, wenn Sie das Fleisch nur mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn Sie hochwertiges Fleisch kaufen, werden Ihre Burger jeden Supermarkt-Burger übertrumpfen. Gehen Sie deshalb zum Metzger und kaufen Sie Qualitätshackfleisch, mit dem Sie die köstlichsten Burger für den Grill zaubern.

2. Lassen Sie das Fleisch ruhen, bevor Sie es grillen

Wenn Sie Fleisch grillen wollen, sollten Sie es nicht sofort auf den Grill legen, nachdem Sie es aus dem Kühlschrank genommen haben. Ein kaltes Steak, das Sie zum Beispiel so auf den Grill werfen, wird nicht gleichmäßig gegart und trocknet viel schneller aus. Sie sollten Ihr schmackhaftes Grillgut daher etwa eine halbe Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen.

3. Würzen Sie das Fleisch vor dem Grillen

Wenn Sie Ihrem Fleisch einen besonderen Geschmack verleihen möchten, sollten Sie es vor dem Grillen würzen. Natürlich reichen Salz und Pfeffer, aber für das gewisse Extra sollten Sie noch andere Kräuter und Gewürze nehmen. Wie wäre es zum Beispiel mit köstlichem Basilikum, Knoblauchpulver oder Zwiebelpulver. Experimentieren Sie ruhig einmal mit der Vielfalt an Gewürzen, um genau die Kombination zu finden, die am besten zu Ihrem Fleisch und Ihrem persönlichen Geschmack passt.

4. Sorgen Sie für verschiedene Grillzonen

Wenn Sie einen Grill haben, der eine große Grillfläche bietet, auf der Sie unterschiedliches Grillgut zubereiten, sollten Sie verschiedene Zonen nutzen. Schaffen Sie Kochzonen, indem Sie in einem Bereich auf eine etwas niedrigere Temperatur achten. Wenn Ihr Fleisch und Gemüse fast gar sind, sollten Sie es auf eine etwas weniger heiße Unterlage legen, um den Garvorgang zu verlangsamen. Der Solis Deli Grill hat 2 Oberflächen, bei denen Sie die Temperatur einzeln einstellen können. Das ist ideal, wenn Sie zwei verschiedene Grillzonen einrichten möchten.

5. Wenden Sie das Grillgut nur einmal

Kennen Sie das? Sie wenden Ihr Fleisch alle zwei Minuten, weil Sie nicht wollen, dass es anbrennt. Falsch! Sie können keine schönen Grillmarkierungen bekommen, wenn Sie Ihr Steak oder Ihren Burger fast zwanghaft alle 10 Sekunden umdrehen. Drehen Sie das Steak nach ein paar Minuten Grillen um 90 Grad, sodass Sie schöne Grillspuren bekommen.

6. Geben Sie Sauce auf Ihr gegrilltes Fleisch

Wer mag das nicht? Spareribs vom Grill mit einem herrlichen Geschmack von Barbecue-Sauce. Um dem Fleisch diesen Geschmack zu verleihen, wird im Allgemeinen Barbecue-Sauce auf den Spareribs verteilt. Der größte Fehler, den Sie jetzt machen können, ist, das Fleisch einzureiben, bevor Sie es auf den Grill legen. Zucker karamellisiert nämlich, sobald er hohen Temperaturen ausgesetzt wird, sodass das Fleisch verkohlt und verbrannt. Tragen Sie die Sauce deshalb erst in den letzten Minuten des Grillens auf. Jetzt können Sie sich auf den köstlichen karamellisierten Grillgeschmack freuen, ohne dass Ihr Grillgut verbrennt.

7. Lassen Sie das Fleisch nach dem Grillen kurz ruhen

So verlockend es auch sein mag, das Fleisch gleich zu genießen, sobald es vom Grill kommt – warten Sie bitte. Es ist es ganz wichtig, das Fleisch erst einige Minuten ruhen zu lassen. Wenn Sie ungefähr 4 Minuten geduldig warten, werden Sie das Aromaerlebnis und die Qualität des Fleisches optimal schmecken.

Möchten Sie diese Tipps in die Praxis umsetzen, haben aber keinen guten Grill? Dann ist der Solis Deli Grill bestimmt etwas für Sie: Dieser Grill hat eine flache sowie eine gerillte Platte, deren Temperaturen Sie getrennt voneinander regeln. Der Grill verfügt über einen integrierten Fettablauf, sodass das Fett in eine Auffangschale abfließt, sodass die Reinigung des Grills ein Kinderspiel ist.

Wir wünschen Ihnen schon jetzt guten Appetit!

Quellen

Pro Line Range Hoods 
Eat This
Food & Wine
Webstaurant Store Blog
Jamie Oliver

Teilen:

Scroll to top